HBMS > Idee > AAL

Wozu solch ein Projekt?

Das Durchschnittsalter der Bevölkerung steigt rapide an, ebenso die Lebenserwartung. Damit wird die Zahl derjenigen zunehmen, die an fortschreitendem Verlust ihrer kognitiven, sozialen und emotionalen Fähigkeiten (z.B. Dissoziation, Demenz, Schlaganfall) leiden. Um das Gesundheits- und Pflegewesen in bestehender Form erhalten zu können, muss dem entgegengewirkt werden, um die persönliche Autonomie Betroffener solange wie möglich aufrecht zu erhalten und zu erweitern.

 

Ambient Assisted Living

Die AAL-Forschung will es älteren Menschen ermöglichen, mit Hilfe von informationstechnischen Methoden möglichst lange in ihrem häuslichen Umfeld weitestgehend autonom leben können. Im Rahmen dieser Forschung werden Methoden, Konzepte, (elektronische) Systeme, Produkte sowie Dienstleistungen entwickelt, welche das alltägliche Leben älterer Menschen situationsabhängig und unaufdringlich unterstützen. Die Technologien sind nutzerzentriert, also auf den Menschen ausgerichtet und integrieren sich in dessen direktes Lebensumfeld.

 

Gefördert durch Europäische und Nationale Programme und Initiativen (Ambient Assisted Living Joint Programme - AAL JP, Innovationspartnerschaft AAL) werden zahlreiche Projekte in unterschiedlichen Ländern durchgeführt. Das Projekt HBMS versteht sich als Ergänzung zu den bestehenden Projekten.